Enstehung der Seite

Entstehung

1997 meldete mein AG Konkurs an (für Nichtkaufleute: AG = Arbeitgeber, AN = Arbeitnehmer). Der Job war gut. Polier im Tiefbau. Gutes Geld, immer an der frischen Luft, viele Leute kennen gelernt (Beziehungen, wichtiger als zu DDR- Zeiten) und das wichtigste, es machte Spaß!

Bis 98’ schlug ich mich noch bei drei anderen Baubetrieben durch. Mal als Baggerfahrer, mal als Polier. Irgendwann war es nur noch Ausnutzen  meiner Arbeitskraft. Der letzte AG entließ mich während der Krankheit (Glauben Sie's ruhig, so was lässt sich rechtlich so drehen das es klappt). Die Baustelle war fertig und ich hatte Rückenbeschwerden. Mein Doc stellte mir einen „Jagdschein“ aus. Keinen Beruf mehr mit körperlich, schwerer Arbeit.

Der Punkt war erreicht, wo ich mir Gedanken machen musste, was ich nun wollte.

Die Computerbranche boomte, also was lag näher als dort einzusteigen, zumal es eines meiner Hobbys ist. Nach reichlich Ärger mit dem Arbeitsamt (man sollte sich da öfters als einmal im Monat sehen lassen, wenn man etwas will, zumal sie ja jetzt "Agentur für Arbeit" heißen oder sind) und einem 4wöchigem Auswahltest bei Robotron Leipzig, erhielt ich im Februar 1999 eine 2jährige Umschulung zum IT- Systemkaufmann.

Nun sitze ich hier mit meinem IHK- Abschluss, habe schon unzählige Bewerbungen geschrieben (und auch abgeschickt) und freue mich mittlerweile schon wenn überhaupt eine Antwort kommt. Mittlerweile hat es auch schon 2 mal geklappt. Einmal 6 Monate als PC- Techniker um einen wichtigen Auftrag zu schaffen und einmal 6 Wochen befristet als Bauhelfer.

So oder so ähnlich wird es wohl vielen in der heutigen Zeit gehen.

Da einschlägige Literatur (was Bewerbungen betrifft) weniger für den Otto- Normal Verbraucher, sondern wie es scheint hauptsächlich für arbeitssuchende Akademiker geschrieben wurde (mein eigener subjektiver Eindruck), sagte ich mir, gestalte eine Web- Site (1. lerne ich ein neues Programm kennen, in dem Fall, Frontpage und 2., sehen Sie mir Fehler nach, es ist meine erste Web- Site) und versuche anderen deine Erfahrungen zu vermitteln und vielleicht helfen mir die Tipps und Erfahrungen von anderen ebenfalls.

Für die ungewöhnliche Menge an Text für eine Web- Site möchte ich mich schon am Beginn entschuldigen, aber für ein Buch reicht es noch nicht.

Ich werde versuchen alles mit genügend Humor zu versetzen um Ihnen das Lesen so unterhaltsam wie möglich zu machen. Übrigens verwende ich die neue Rechtschreibung, sagt jedenfalls Microsoft. Apropos Humor, sollte es doch wieder erwarten mal beim studieren dieser Site mal langweilig werden, schauen Sie hier mal rein: www.arbeitsloser.de.

Vielen Dank möchte ich allen Freunden und Bekannten sagen, die mich mit hilfreichen Tipps und Anregungen unterstützt haben.